fbpx

Loetz Vase PG 1/214 um 1901

SKU 541

Vase, Johann Loetz-Witwe, Phänomen Genre 1/214, signiert “Loetz Austria”, um 1901

  • Höhe: 15cm
  • Tiefe: 8cm
  • Datiertung: 1900 bis 1902
    Epoche: Jugendstil
    Technik: Glas, formgeblasen und frei geformt, mit Metallsalzen gefärbt, reduziert und irisierend

    Signiert am Boden mit “Loetz Austria”

    Verkauft

    Nicht vorrätig

    SKU 541
    Beschreibung

    In der Zeit um 1900 entstanden einige der beeindruckendsten Phänomen Dekor Variationen der Geschichte der Firma Johann Loetz-Witwe. Um den Erfolg der Weltausstellung in Paris 1900 weiter zu führen experimentierten die Glasbläser mit außergewöhnlichen Glasgestaltungen. Die Winterausstellung im Österreichischen Museum für Kunst und Industrie war ein weiterer wichtiger Schritt für Loetz und für diesen Zweck gaben die Hütteneigenen Entwerfer alles. Bei dieser Vase ist der silbern irisierende Wellendekor, der den oberen Teil und den unteren Körper der Vase umgibt, ist mit schmalen Dekorationsbändern verbindet besonders filigran ausgearbeitet. Der roséfarbene Grund ist ebenfalls mit feinen Silberoxydwellen durchzogen. Auf der Unterseite ist die Vase mit “Loetz Austria” signiert.

    Anfrage

    Beim Senden der Anfrage stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu. Datenschutz

    Loetz Vase PG 1/214 um 1901

    Danke für Ihre Anfrage!

    Wir bearbeiten Ihr Anliegen
    so schnell es uns möglich ist.

    Aktuelle Zeit vor Ort:
    Freitag, 20:17 Uhr
    Bürozeiten

    Montag bis Freitag: 10:00 – 18:00
    Samstag: 10:00 – 16:00

    Besuchen Sie auch unsere Austellungen

    Social Media

    Danke für die Anmeldung bei unserem Newsletter!

    Social Media

    Immer aktuell mit unserem
    Kunsthandel Newsletter

    Unsere nächsten Termine

    Social Media