fbpx

Loetz Vase PG 3/430 um 1902

SKU 900

Vase, Johann Loetz Witwe, Dekor Phänomen Genre 3/430, um 1902

  • Höhe: 26.5cm, Breite: 11cm, Tiefe: 11cm
  • 1902 bis 1903
    Technik: Glas, formgeblasen und frei geformt, reduziert und irisierend
    Provenienz: Privatsammlung Deutschland

    Lit.: A. Adlerova, E. Ploil, H. Ricke, T. Vlcek (Hg.), Loetz – Böhmisches Glas 1880-1940, Bd.2, Katalog der Musterschnitte, Prestel Verlag, München 1989, Musterschnitt 2272/331/9, S. 374

    6.200,00 inkl. MWSt.
    SKU 900
    Beschreibung

    Bei der Gestaltung dieses sehr ansprechenden Designs nahm man in der böhmischen Glasmanufaktur deutliche Anleihen beim secessionistischen Stil, der in der Gruppe um Gustav Klimt die ästhetische Avantgarde im damaligen Wien darstellte. Mit den eingesetzten Augen aus Silberoxid und den fein versponnenen Fäden zählt dieser hütteneigene Entwurf zu den technisch anspruchsvolleren Dekorvarianten. Die schimmernden Silberpartikel scheinen, wie auf einer bewegten Wasseroberfläche zu schweben, wobei die bläulichen Silberfäden wellenartig ondulieren und dem Muster eine gleichmäßige Dynamik verleihen.
    Besonders schön kann sich der ausgesponnene Dekor auf der schwingenden Trichterform der Vase entfalten, auf welcher der Farbgrund nach unten hin graduell zu einem helleren Farbton verläuft.

    Anfrage

    Beim Senden der Anfrage stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu. Datenschutz

    Loetz Vase PG 3/430 um 1902
    Was Sie noch interessieren könnte

    Danke für Ihre Anfrage!

    Wir bearbeiten Ihr Anliegen
    so schnell es uns möglich ist.

    Aktuelle Zeit vor Ort:
    Mittwoch, 19:31 Uhr
    Bürozeiten

    Montag bis Freitag: 10:00 – 18:00
    Samstag: 10:00 – 16:00

    Besuchen Sie auch unsere Austellungen

    Social Media

    Danke für die Anmeldung bei unserem Newsletter!

    Social Media

    Immer aktuell mit unserem
    Kunsthandel Newsletter

    Unsere nächsten Termine

    Social Media