fbpx

Gustav Klimt Zusammengekauert sitzender Akt nach rechts 1908/09

SKU 837

Gustav Klimt, Zusammengekauert sitzender Akt nach rechts, Studie im Zusammenhang mit der Frau des Liebespaares in “Tod und Leben”, 1908/09, Kompositionsskizze, Bleistift auf Papier

  • Breite: 37.3cm
  • Höhe: 56.5cm
  • Datiertung: 1908 bis 1909
    Technik: Bleistift auf Papier
    Provenienz: Privatbesitz, Salzburg; Prof. Dieter Loos, Salzburg

    Lit.: Alice Strobl, Gustav Klimt. Die Zeichnungen 1904-1912, Bd. II, Verlag Galerie Welz, Salzburg 1982,
    Werkverzeichnis Nr. 1845, S. 206-207

    65.000,00 inkl. MWSt.
    SKU 837
    Beschreibung

    In Klimts modernen Lebensallegorien sind die Trauer, der Schmerz und die Melancholie als Elementarzustände der menschlichen Seele allgegenwärtig. Dementsprechend war seine zeichnerische Praxis von der unermüdlichen Suche nach den jeweils adäquaten Stellungen und Gesten geprägt. Letzteren ging er anhand des besessenen Studiums der menschlichen Einzelfigur auf den Grund.
    Die vorliegende Studie eines nackten, vorgebeugt sitzenden Modells entstand um 1908/09 im Rahmen der frühesten Vorbereitungen für das Gemälde „Tod und Leben“, das Klimt zwischen 1911 und 1916 wiederholt geändert und um neue Figuren ergänzt hat. In allen Fassungen wendet sich eine bekleidete Todesgestalt in voller Länge einem Figurenturm zu. Eine nachdenklich-melancholische Stimmung prägt die nackten, neben- und übereinander gelagerten Menschen verschiedener Lebensalter.
    Seine Zuspitzung findet das Grübeln über die Vergänglichkeit des menschlichen Lebens in dem ganz vorne sitzenden Liebespaar. Der Mann beugt sich schützend über die Frau, von ihren gesenkten Köpfen erblickt man nur die Oberseite. Unsere Zeichnung gehört zu jenen Blättern, die nachweislich mit der Frau des Liebespaares zusammenhängen. Von der angespannten Krümmung des Rückens und Nackens, den nach vorne fallenden Haaren bis zur krampfhaft greifenden Hand ist alles auf die Quintessenz des inneren Schmerzes ausgerichtet. Dass Klimts unvergleichliche Linienkunst nicht nur der weiblichen Ästhetik gewidmet ist, stellt diese autonom wirkende Arbeit eindrucksvoll unter Beweis.

    Marian Bisanz-Prakken

    Anfrage

    Beim Senden der Anfrage stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu. Datenschutz

    Gustav Klimt Zusammengekauert sitzender Akt nach rechts 1908/09
    Was Sie noch interessieren könnte

    Danke für Ihre Anfrage!

    Wir bearbeiten Ihr Anliegen
    so schnell es uns möglich ist.

    Aktuelle Zeit vor Ort:
    Dienstag, 12:18 Uhr
    Bürozeiten

    Montag bis Freitag: 10:00 – 18:00
    Samstag: 10:00 – 16:00

    Besuchen Sie auch unsere Austellungen

    Social Media

    Danke für die Anmeldung bei unserem Newsletter!

    Social Media

    Immer aktuell mit unserem
    Kunsthandel Newsletter

    Unsere nächsten Termine

    Social Media