fbpx

Eduard Kasparides "Klosterneuburg" um 1915

SKU 665

Eduard Kasparides (1858 – 1926), “Herbstlicher Park mit Stift Klosterneuburg”, um 1915, Öl auf Leinwand auf Karton, signiert

  • Höhe: 61cm
  • Tiefe: 77.5cm
  • Datiertung: 1915
    Epoche: Klassische Moderne
    Technik: Öl auf Leinwand auf Karton

    Rechts unten signiert “ED. KASPARIDES”
    Rückseitig bezeichnet “Klosterneuburg”

    Verkauft

    Nicht vorrätig

    SKU 665
    Beschreibung

    Eduard Kasparides studierte Malerei an der Wiener Akademie bei Josef Trenkwalder, Carl Wurzinger und Christian Griepenkerl. Er wurde Mitglied des Hagenbundes und Mitglied der Gesellschaft Bildender Künste. Bekannt wurde er vor allem für seine prachtvollen Sonnenuntergänge und stimmungsvollen, meditativen Landschaftsimpressionen.
    Kasparides wählt für dieses Gemälde eine für ihn typische Farbpalette: satte grün-gelbe Farbtöne stehen im Kontrast zu den pastelligen Lila-, Rosa- und Blautönen des Abendhimmels. Wie in dunstiger Ferne erscheint das titelgebende Stift Klosterneuburg. Ein kleiner Bach führt den Betrachter vom Birkenhain geradewegs zum dichten bewaldeten Teil im Hintergrund des Bildes, wo am Himmel eine majestätische Wolke die Türme des Stiftes umhüllt. Die abendliche Stimmung wirkt friedlich und idyllisch, als ob sie den Betrachter zum Verweilen einladen würde.

    Anfrage

    Beim Senden der Anfrage stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu. Datenschutz

    Eduard Kasparides "Klosterneuburg" um 1915

    Danke für Ihre Anfrage!

    Wir bearbeiten Ihr Anliegen
    so schnell es uns möglich ist.

    Aktuelle Zeit vor Ort:
    Freitag, 14:55 Uhr
    Bürozeiten

    Montag bis Freitag: 10:00 – 18:00
    Samstag: 10:00 – 16:00

    Besuchen Sie auch unsere Austellungen

    Social Media

    Danke für die Anmeldung bei unserem Newsletter!

    Social Media

    Immer aktuell mit unserem
    Kunsthandel Newsletter

    Unsere nächsten Termine

    Social Media